Tagesstuktur im NOAH


Das NOAH  hält differenzierte tagesstrukturierende Beschäftigungsangebote für alle Leistungsberechtigten vor, unabhängig von der jeweiligen Wohnform.  Hierzu gehört auch die wohngruppenübergreifende Erledigung hauswirtschaftlicher Aufgaben, Hol- und Bringdienste, Mithilfe im Garten etc.

Die intensiven Assistenzangebote innerhalb der Wohngruppen sollen durch eine vorgegebene Tagesstruktur, bei den häufig unter Antriebsverlust leidenden Leistungsberechtigten zu einer psychischen Stabilisierung beitragen und dienen neben der Aktivierung und Mobilisierung auch der Erlangung eines angemessenen Tag-Nacht-Rhythmus.

Der Tagesablauf ist so zu gestalten, dass er dem Einzelnen die Möglichkeit bietet, sich schrittweise – mit zunehmend weniger Assistenz – die Fähigkeit selbständiger Lebensführung und  Alltagsbewältigung anzueignen.

Für alle Leistungsberechtigten, denen eine geregelte Tagesstruktur in Form von Arbeit, Ausbildung, Fördermaßnahmen, etc. fehlt, hält das NOAH ein externes, tagesstrukturierendes Angebot vor. Die Auswirkungen schwerer chronischer psychischer Behinderungen machen eine langfristige Aktivierung und Förderung lebenspraktischer Fähigkeiten erforderlich.

In individuellen Bedarfsgesprächen werden die tagesstrukturierenden Maßnahmen mit dem Bewohner vereinbart, in einem persönlichen Wochenplan festgehalten und gemeinsam mit den Mitarbeitern der Tagesstruktur nach vereinbartem Zeitraum überprüft. Hier besteht für jeden Leistungsberechtigten die Möglichkeit persönliche Interessen und Neigungen einzubringen bzw. zu entwickeln und an der Gestaltung der eigenen Tagesstruktur aktiv mitzuwirken.

Leistungsberechtigte, die auf dem allgemeinen oder geschützten Arbeitsmarkt tätig sind, eine Ausbildung machen oder an anderen Maßnahmen teilnehmen, werden durch die Mitarbeiter des Noah im Hinblick auf arbeitsrelevante (und schulische) Fragestellungen gerne unterstützt.